john mayall

Mehr
16 Jahre 1 Woche her #9326 von raskolnikov
john mayall wurde erstellt von raskolnikov
hoi boardies,

probiere mal such-funktion hier am board: "mayall"-->traurig wie der JM vertretet ist hier
also: kann bischen beisteuern:

JOHN MAYALL : As It All Began: The Best of John Mayall & the Bluesbreakers 1964-1969


trackliste+kundenrezensionen gibts bei amazon
mehr gibts nichts dazu zu sagen
:D :D

OH JA : und falss irgendwo ne boardie ALEXIS KORNER im regal hat.....__>FREU

album liegt geshared auf soulseek (bei mir hat myplay abgetan!!)
und brav gefragt macht ne pn wunder

mfg
raksolnikov aka dirk ;)

Noise annoys, music can be amusing and silence is a rhythm too
alle menschen sind ausländer - fast überall

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

Mehr
15 Jahre 9 Monate her #11203 von Marutenho
Marutenho antwortete auf john mayall
Hallo,

hier also mein Einstand:

Falls Interesse besteht könnte ich

Alexis Korner R + B from the Marquee

rippen. Was ist denn so die gewünschte qualität? Normalerweise mach ich lame alt-preset extreme...

Da ich Soulseek aber nicht kann, musses myplay sein, oder streamload...

Marutenho

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

Mehr
15 Jahre 9 Monate her #11225 von asdfqw
asdfqw antwortete auf john mayall
Von John Mayall hätte ich "New Bluesbreakers" und "Blues Breakers with Eric Clapton" zu bieten. Vor allem letztere ist richtig schöner, 'alter', straighter Blues.

in slsk als lemonis unterwegs

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

Mehr
12 Jahre 11 Monate her #17584 von drsnm
drsnm antwortete auf john mayall
So, dann wollen wir mal aus gegebenen Anlass diesen Thread mal wieder hochwuchten :-)

Vor kurzem erschienen:



Ein zufriedener Kunde meint:
"Daß er im Jahre 2005 noch eine Platte veröffentlichen würde... wer hätte das bei seiner Geburt im Jahre 1933 (!) geahnt. Und daß es eine so gute werden würde, nunja, bei einem Ur- Bluesgestein wie Mayall war das dann wohl doch abzusehen.

In Kürze: Das Album beginnt mit einem Blues, der eigentlich schon fast Rock ist. Nix von wegen "langsam angehen". Der Rest ist ruhiger, aber nicht weniger spannend. Sei es Mayalls Lebensgeschichte in "Short wave radio" (Marke: der Blues hat mich gerettet) oder das sanfte "Heal the pain". Er versteht es immer, den Zuhörer zu fesseln. Und das Seltsame ist: Es klingt nie "alt", abgedroschen oder klischeehaft.

Face it, Tiger: Das ist echte Musik. "Soul food" eben."

Dem schließe ich mich einfach mal an 8-)

Beste Grüße

Suppe

Wer nichts weiß, muß alles glauben

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

Moderatoren: CharNodeSilberdistelloggejuke_boxcntrMorPHeus
Zum Seitenanfang